Überspringen zu Hauptinhalt

Herbstzeit – Erntezeit

Wenn im Frühling der Schnee schmilzt und die Tage wärmer werden, beginnt die Zeit der Aussaat. Kartoffeln werden in den Boden gebracht, Ackerbohnen gesteckt, Mohn, Brotklee, Mais und Getreide gesät.

Wir senden einen kurzen Gedanken zum Himmel und bitten um ein gutes BergAckerjahr.
Im Mai freut man sich zu sehen, wie die Saat aufgeht, die jungen Pflanzen sich durch die Erde kämpfen und sich der Sonne entgegenstrecken. Jetzt ist die Pflegezeit angesagt: Beikraut entfernen, wo nötig, bei Bedarf immer mal wieder wässern und zu den Nützlingen Sorge tragen. Wenn im Sommer sich die Getreideähren füllen, der Mohn blüht, der Mais in die Höhe schiesst, der Brotklee geerntet wird und sich die ersten Knollen unter den Kartoffelstauden bilden, dann kommt bei uns Demut vor der einzigartigen Natur auf.
Im Herbst beginnt dann die Erntezeit: Das Getreide wird geschnitten, zu Garben gebündelt und getrocknet, die Mohnkapseln sind prall und voll mit ihren kleinen aromatischen Samen, die Ackerbohnen schauen aus den Hülsen und das Kartoffelkraut ist abgetrocknet.

Gemeinsam mit den BergAckerbauern Marcel Heinrich, Andrea Parpan und Bruno Hassler sowie den beiden Schweizerhof-Lernenden Lena und Darren und mit dem gesamten Scalottas-Team geht es an die Kartoffelernte. Der Boden wird geöffnet. Im Boden knieend werden die Knollen eingesammelt, gelacht wird über die Bauern mit den grössten Kartoffeln und landwirtschaftliches Bauernlatein vom Besten ausgetauscht. Beim Plättli zum Abschluss geht der Blick wieder Richtung Himmel. Jetzt aus purer Dankbarkeit. Nun ist es Zeit für den Acker zu ruhen. Bedeckt vom Schnee in den Wintermonaten kann sich nun der Boden erholen, damit der Bergacker im kommenden Frühling wieder bereit ist für die nächste Ackersaison. Darauf freuen wir uns schon heute und schauen stolz und dankbar auf hunderte von Kilos einzigartitger Bergkartoffeln.

Hansjörg Ladurner, Küchenchef und Gastgeber Scalottas Terroir

Weitere Beiträge

Geschichten aus unserem Alltag.
Food Zürich Opening Sause 2024

Food Zürich Opening Sause 2024

3-2-1 und los geht’s mit unserer spektakulären Eröffnungsfeier im legendären Jelmoli Food Market – und wir sind mittendrin!

Es Keimt Im BergAcker

Es keimt im BergAcker

Frühling – Zeit des Erwachens. Zeit der Erneuerung. Zeit des Säens und des Pflanzens.

Soil To Soul

Soil to Soul

In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Zürcher Foodbloggerin Sarah Blattner @zueriplausch stellt Soil to Soul national Restaurants vor, die sich im Sinn von bodenbewusster Produktion und Zubereitung hervorgetan haben.

„Zeit Für Zeit“

„Zeit für Zeit“

Als Mitte April eine intensive Wintersaison mit vielen schönen Momenten, herzlichen Gästen und spannenden Gesprächen mit unseren Produzenten zu Ende ging, begann die ZEIT für ZEIT.

Das Strahlen In Den Augen

Das Strahlen in den Augen

Sie sei eine gute Geiss, ein schönes Tier, die achtjährige Pfauenziege „L“ (Name der Redaktion bekannt), aber leider nehme sie…

Zwischen Den Zeiten

Zwischen den Zeiten

Am Ostermontag endete eine spannende Wintersaison. Glückliche Gäste, wunderbare Momente und anregende Gespräche begleiteten uns die letzten Monate.

Es War Einmal…

Es war einmal…

Da stand ich wieder: Im Garten meiner Grossmutter, in meiner Hand die Rohne und hörte das Plätschern des Baches. Mein eigenes Märchen wurde wahr!

6 Wochen Zwischensaison

6 Wochen Zwischensaison

Wir freuen uns, ab dem 9. Dezember unsere Gäste mit einer einzigartigen Speise- und Weinkarte wiederum verwöhnen zu können. Wir freuen uns auf Sie!

Schwein Gehabt

Schwein gehabt

Lange Zeit hatte ich Mühe mit der Qualität an Schweinefleisch, das auf dem Schweizer Markt zu finden ist.

Warum?

BergAcker By Scalottas

BergAcker by Scalottas

Öfters werde ich nach der Lage, der Grösse und der Bepflanzung unseres BergAckers gefragt.
Gerne wage ich mich daher mal an die Zahlen und Fakten.

Wenn Der Weisse Mohn Blüht

Wenn der weisse Mohn blüht

Dann freut sich unser Scalottas-Herz.

Anlässlich einem Besuch in meiner alten Heimat im vergangenen Herbst, kam ich mit einem alten Bauern ins Gespräch.

Die Zeiten ändern Sich

Die Zeiten ändern sich

Im Zuge der Lancierung der eigenen Scalottas Webseite bin ich gefragt worden, ob ich meine persönlichen Gedanken und Hintergründe aus dem Betrieb in einem Blog erzählen möchte. Bis anhin habe ich mich sehr erfolgreich der ganzen Bloggerszene entzogen und nun sollte ich doch auch Teil davon werden? Aber, was macht ein Blogger denn eigentlich aus?